Start a new topic

Oracle and Java

Oracle muss vor unsicheren Java-Versionen warnen Das geht aus einer Pressemitteilung der US-Behörde Federal Trade Commission (FTC) hervor. Vorausgegangen war ein jahrelanger Streit, der nun beigelegt ist. Oracle verpflichtet sich nicht nur über Gefahren bei ältere Software zu warnen, sondern auch Deinstallations-Tools bereitzustellen. Wie aus einer Mitteilung der US-Behörde Federal Trade Commission (FTC) hervorgeht, verpflichtet sich Oracle, Anwender in Zukunft vor unsicheren Java-Versionen zu warnen. Außerdem muss es Deinstallationswerkzeuge für ältere Versionen zur Verfügung stellen. Vorausgegangen war ein jahrelanger Streit mit der FTC, die dem Konzern vorwarf, bei Sicherheitsaktualisierungen nicht in jedem Fall ältere Versionen gelöscht und damit die Systeme der Verbraucher angreifbar gemacht habe. Oracle räumt zugleich eine Täuschung der Verbraucher ein, indem es sie nicht über Sicherheitsrisiken aufklärte. Dies muss es jetzt über Kanäle wie Social Media und Web verbreiten und dort auch erklären, wie sich ältere Versionen deinstallieren lassen. Zudem wurde der Konzern verpflichtet, keine irreführenden Aussagen mehr über den Upgrade-Prozess zu machen. Die US-Behörde hat zusätzlich einen Blogbeitrag mit dem Titel “Was ist schlimmer als kalter Kaffee? Altes Java!” veröffentlicht. Dort schreibt Direktorin Jessica Rich: “Wenn die Software eines Unternehmens auf Abermillionen Rechner installiert ist, ist es wichtig, dass es dazu korrekte Aussagen macht und dass Updates wirklich die Sicherheit der Software gewährleisten. Die Einigung zwingt Oracle jetzt, den Verbrauchern Tools und Informationen bereitzustellen, die sie brauchen, um ihre Rechner zu schützen.”

Looks like these uninstall routines for older Java versions are already available:



Google is replacing Oracle's Java with Open Java in Android.

The Java web browser plug in will be killed as of Java 9.

Login to post a comment